„Eisgraupen“ haben‘s raus

23 Teams machen beim Eisstockschießen am Werk 2 mit

23.11.2015


BORKEN (tha). Keine große Taktik und keine kniffeligen Spielzüge – aber große Emotionen. Das Eisstockschießen erlebte seine zweite Auflage in Borken, diesmal statt auf dem Marktplatz beim Werk 2. Dort ging es im Vergleichzur Premiere etwas beengt zu. Von „einer etwas kleineren Version“ sprach Mit-Organisator Christoph Kaß. Aber immerhin 23 Teams machten mit, zumeist aus Vereinen, Unternehmen oder Stammtischen. Darunter auch die „Eisgraupen“, die Sieger des Vorjahres. Und der Hovesather Herrenriege gelang der Doppelschlag, denn am Ende eines langen Tages mit zwei Stechen im Semifinale holten sie sich erneut den Sieg. Das Preisgeld in Höhe von 250 Euro wird wieder gespendet – dieses Mal an die Weseker Kinderkrebshilfe „Horizont“.

Die nachfolgenden Plätze belegten „Die Hühner“, gefolgt von „Die Eisfüchse“. Was fürs Auge waren die „Sektperlen“ – sie gewannen deswegen den Preis fürs beste Outfit.

Im kommenden Jahr, so kündigte Mit-Organisator Stefan Fietz an, wolle man „Borken on Ice“ wieder auf den Marktplatz bringen.

Quelle: Borkener Zeitung vom 23.11.2015

Bilder-Galerie