Schalke-Autogrammstunde

Das Event für echte FC Schalke 04 Fans!

2020/21 - Absage wegen Corona

Glückauf!  Die Vorbereitungen zu unserer Schalke-Autogrammstunde waren abgeschlossen und wir sahen der Veranstaltung wieder mit großer Freude entgegen.

Das aktuelle Geschehen um den Corona-Virus hat uns nunmehr dazu veranlasst, die Autogrammstunde abzusagen und sie auf einen späteren Termin, über den wir Sie natürlich rechtzeitig informieren werden, zu verschieben. [...] Aus unserer Sicht überwiegen – auch aufgrund der hohen Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer – die Risiken, denn die Folgen für mögliche Betroffene wären überproportional negativ. Außerdem kann man eine Veranstaltung nachholen, eine Infizierung aber nicht rückgängig machen.

Wir blicken optimistisch nach vorn und freuen uns darauf, die Autogrammstunde möglichst schnell nachholen zu können!

Armine Harit - 2019

Schalkes Mittelfeldspieler Armine Harit begeisterte 100 königsblaue Fans bei Autogrammstunde

Schalke-Autogrammstunde - Armine Harit

Unterschrift auf Autogrammkarten, Trikots, Schals und Handyhüllen.

Klar, dass die blau-weißen Fans auch jede Menge Selfies mit dem 22-jährige Marokkaner machten. Ein attraktives Rahmenprogramm, mit Fan-Utensilien als Gewinne, forderte das Wissen der Fans rund um den FC Schalke 04. Bei der Verlosung von Heimspiel-Tickets hatte Adelheid Endejan aus Reken Glück - ihr Los wurde von Harit aus der großen Losbox gezogen. Auch der zehnjährige Rekener Julian Anders war besonders aufgeregt: Er gewann ein "Meet and Greet" mit dem Bundesliga-Profi und war somit seinem Idol ganz nah.

Naldo - 2018

Naldo beeindruckt von Coesfelder Fans

Schalke-Autogrammstunde - Naldo

Hunderte Schalke-Fans aus Coesfeld und Umgebung strömten am Dienstagnachmittag in die VR-Bank Westmünsterland in der Kupferstraße, um den Spieler mit der 29 auf dem Rücken gebührend zu begrüßen. Der 35-Jährige war zum ersten Mal in Coesfeld zu Gast – als „sehr beeindruckend“ empfand er es, dass so viele Fans für ihn gekommen waren.

Ronaldo Aparecido Rodrigues, genannt „Naldo“, zählt zu den besten Innenverteidigern der Bundesliga. Mit seinen 1,98 Metern erzielte er dank seiner Lufthoheit im gegnerischen Strafraum schon einige Tore – besonders in Erinnerung geblieben ist den Fans der Kopfball zum 4:4 in der 94. Minute beim Hinrundenderby in Dortmund im November. „In zwei Wochen dann bitte noch mal!“, ruft ein Coesfelder Fan mit Blick auf den nächsten Ruhrpott-Kracher Mitte April.